Kulinarische BBQ & Grill-Abenteuer | Blog, Erfahrungen, Ideen, Rezepte, Fotos und mehr...

Smoky Cheese & Bacon Burger – Shangri-La des Geschmacks!

Hammer Time! Leider nein, Burger Time trifft es eher, denn die Hammer Time ist schon lange
vorbei und ich glaube der macht jetzt irgendetwas Spirituelles als Priester oder so. Aber es war
an der Zeit für Burger bzw. wurde nach Burgern verlangt und so sollte es Burger geben.

Smoky Cheese & Bacon Burger 

Für die Zubereitung der Patties wurde Rinderhack mit Paniermehl, Salz, frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer, rotem Paprikapulver, grob gehackten roten Zwiebeln und etwas Ei vermengt und ordentlich durchgeknetet. Ok, bei dem Paniermehl und den roten Zwiebeln streiten sich die Geister, aber letzlich bleibt dies jedem selbst überlassen. Geschmäcker sind halt verschieden.

Danach wurden mit der Burgerpresse gleichmässige Patties hergestellt und diese für 30 – 60 Minuten in den Kühlschrank gestellt. Dadurch werden diese etwas fester und lassen sich später besser grillen. Die Burgerpresse wurde vor jedem Durchgang mit etwas Wasser angefeuchtet, wodurch sich das Burgerpatty etwas leichter aus der Form lösen lies. Schnell noch die Basic Burger Sauce zusammengemischt und kalt gestellt.

Als nächstes wurde der Grill vorbereitet. Ich verwende einen 57 cm WEBER® Bar-B-Kettle Holzkohlegrill, den ich gerne als „Der General“ bezeichne. Der General wurde also für zwei Temperaturzonen, eine direkte und eine indirekte Zone, vorbereitet. Hammer Time, ähem, Teil!, kann ich nur sagen. Danach wurde der Anzündkamin mit Briketts befüllt, angezündet und gewartet bis diese durchgeglüht waren. Wer einen Anzündkamin noch nicht benutzt hat, dem sei gesagt: Eine der praktischten Erfindungen überhaupt! Schneller geht es kaum.

 

Die fertigen Kohlen wurden in den General eingefüllt und da es ja ein Smoky Cheese & Bacon Burger werden sollte, kamen ein paar gut gewässerte Räucherchips dazu. Ich habe hierfür WEBER® Fire Spice Hickory Chips benutzt. Die Chips sollten ca. 30 Minuten vorher gewässert werden, damit diese nicht so schnell verbrennen und einen guten Rauch entwickeln. Der Deckel wurde geschlossen und die Burger Patties von jeder Seite ca. 2-3 Minuten in der direkten Zone gegrillt und geräuchert. Anschliessend habe ich diese in die indirekte Zone verschoben und in einer kleinen Aluschale den Frühstücks-Bacon zubereitet. Im Fett des Frühstücks-Bacons habe ich ausserdem noch ein paar rote Zwiebelringe angeschwitzt.

 

Als diese fertig waren, wurden die angeschwitzten Zwiebelringe auf den Burger gelegt und mit einer Scheibe Chester Käse zugedeckt. Der Deckel wurde wieder für ca. 2 Minuten geschlossen, bis der Chester Käse anfing zu zerlaufen. Schnell noch die Burger Buns ankrossen, oder auch nicht, den Boden mit der Basic Burger Sauce und Mayonnaise bestreichen, Salatblatt, Frühstücks-Bacon, Burger, Gurkenscheibe, Tomatenscheibe und als Topping noch einen kleinen oder größeren Klecks Basic Burger Sauce und Mayonnaise. Ein kaltes Bier dazu. Fertig!
Willkommen im Shangri-La des Geschmacks!

 

Zutaten Burger Patty
-Hackfleisch
-Salz
-frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
-Paniermehl
-Eier
-rotes Paprikapulver
-rote Zwiebeln

Belag
-Frühstücks-Bacon
-rote Zwiebeln, leicht angeschwitzt
-Chester Käse
-Kopfsalat
-Salatgurke
-Tomate

Saucen
-Mayonnaise
Basic Burger Sauce

 

“ Oh, it´s Paleo!“ – „No, it´s not!!“ – „It´s lecker!!!“

 

Falls es geschmeckt hat, freue ich mich über positive Kommentare!

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.